Tagungen und Pressekonferenzen des Landesverbandes

Der LVBB veranstaltet zweimal jährlich Tagungen, zu denen sämtliche BibliothekarInnen des Burgenlandes auf das herzlichste eingeladen werden. Neben Vorträgen und Workshops zu interessanten und aktuellen Themen rund um das Bibliothekswesen stehen dabei auch der gemeinsame Erfahrungsaustausch sowie der Besuch einer kulturellen Einrichtung oder Veranstaltung (z.B. Messen, Lesungen, etc.) im Mittelpunkt.

Einladung zur Frühjahrstagung und Generalversammlung 2017

Die nächste Frühjahrstagung inkl. Generalversammlung mit Wahl des neuen Vorstands des LVBB findet am Mittwoch, dem 10. Mai 2017 in Jennersdorf statt. Am Nachmittag steht eine Fahr ins Künstlerdorf Neumarkt an der Raab auf dem Programm, wo uns eine literarische Spurensuche erwartet.

Genauere Details finden Sie in der Einladung zur Frühjahrstagung 2017 und Einladung zur Generalversammlung 2017

Einladung zur Herbsttagung 2016

Die nächste Herbsttagung des LVBB steht bereits vor der Tür, zu der wir euch herzlichst einladen wollen. Als Termin wurde Mittwoch, der 23. November 2016 festgelegt, wobei wir uns an diesem Tag die Österreichische Nationalbibliothek in Wien ansehen wollen.

Genauere Details finden Sie in der Einladung zur Herbsttagung 2014

Frühjahrstagung 2015

Am 20. Mai trafen sich wieder einmal knapp 30 burgenländische BibliothekarInnen zur alljährlichen Tagung. Nachdem der Bus die TeilnehmerInnen vom Norden bis zum Süden abgeholt hatte, ging es über die Autobahn Richtung Graz.

Völlig ungeplant mussten wir allerdings kurz vor Sinabelkirchen eine Pause einlegen, die dazu führte, dass wir erst mit 1,5 Stunden Verspätung in der Zweigstelle Nord der Stadtbibliothek Graz eintrafen. Dort hatten die steirischen Kolleginnen dankenswerterweise ein riesiges Kaffee- und Kuchenbuffet aufgebaut, an dem wir uns bestens stärken konnten.

Um die verlorene Zeit wieder einzuholen, wurde das Programm etwas umgestellt und wir begannen mit dem Vortrag von Frau Manuela Eitler-Sedlak mit dem Titel „Wurzeln und Flügel“ zum Thema Vertrauen stärken, Fähigkeiten entdecken, Flow erleben, das sie uns anhand ihres Buches nahebrachte. In kleinen Gruppen konnten wir dann gleich unsere Fähigkeiten zur Teamarbeit überprüfen.
Das gemeinsame Mittagessen bekam ebenfalls nur Pluspunkte: es schmeckte allen sehr gut und verlief erfreulich zügig, so dass wir am Nachmittag alle geplanten Büchereibesichtigungen durchführen konnten.

Neben der schon erwähnten Zweigstelle Nord besuchten wir die Mediathek und die Bibliothek Zanklhof. Für die BibliothekarInnen der zumeist kleinen burgenländischen Büchereien waren die Größe dieser Bibliotheken, ihre Bestände, Umsatzzahlen sowie die zahlreichen innovativen Services sehr beeindruckend.
Ein herzliches Dankeschön an die Kolleginnen aus Graz, die uns so gastfreundlich aufgenommen haben!

Einladung zur Herbsttagung 2014

Die nächste Herbsttagung des LVBB steht bereits vor der Tür, zu der wir euch herzlichst einladen wollen. Als Termin wurde Mittwoch, der 24. September 2014 festgelegt, wobei wir uns an diesem Tag nach der Generalversammlung sowohl die Bücherei Mönchhof als auch das Erwin Moser Museum in Gols ansehen wollen.

Genauere Details finden Sie in der Einladung zur Herbsttagung 2014

Pressekonferenz “Buchstart Burgenland” am 22. April 2014 in der Gemeindebücherei Wimpassing/Leitha

Am 22. April 2014 fand die erste Pressekonferenz unseres Projektes in der Gemeindebücherei Wimpassing statt.

Die Vision, ein bundeslandweites Buchstartprojekt zu entwickeln, ist in Wimpassing bei einem Workshop entstanden und wird dieses Jahr Realität. Darüber freuen wir uns sehr.

Die Pressekonferenz war offizieller Start für das Projekt und wurde in einem feierlichen Rahmen mit vielen Kolleginnen begangen.

Nach fast genau einem Jahr Vorbereitungszeit, mehreren Treffen auf der Achse Jennersdorf-Zöbern-Wien, etlichen Telefonaten, hunderten E-Mails zwischen Projektteam und RegionalbetreuerInnen und Kooperationspartnern war es auch an der Zeit, das größte Projekt, das die burgenländischen Bibliotheken jemals umgesetzt haben, zu feiern.

Zu Beginn der Pressekonferenz  stellten die Kooperationspartner gemeinsam das Projekt vor:

  • Verena Dunst, Landesrätin des Familienreferats der burgenländischen Landesregierung – finanziert das Projekt und sprach über die Notwendigkeit von Lesefrühförderung:
  • Helmut Bieler, Landesrat des Kulturreferats der burgenländischen Landesregierung – sprach über die burgenländischen Bibliotheken
  • Petra Schmögner, Vorsitzende des Landesverbands Bibliotheken Burgenland bedankte sich bei allen Kooperationspartner, dem Projektteam und den RegionalbetreuerInnen
  • Ursula Tichy  und Ingrid Hochwarter, Initiatorinnen des Projekts stellten das Projekt im Detail und den Inhalt der Buchstart-Tasche vor.
  • Reinhard Ehgartner, Österreichisches Bibliothekswerk, skizzierte die Buchstart-Bewegung und deren Entstehung 1992 in Großbritannien
  • Heinz Janisch, präsentierte das von ihm konzipierte Buchstart-Buch: „Das bin ich. Ich zeig es Dir“, das auf wundersame Weise zum burgenländische Buchstart-Buch geworden ist (Illustrationen: Birgit Antoni)

Im Anschluss gab es eine Buchstart-Torte und Sekt, um den Startschuss des Projektes zu feiern.

Alle Büchereien des Burgenlandes werden ab Herbst 2014 Buchstart-Taschen für Neugeborene persönlich an Familien verteilen. Das sind für das erste Jahr 2.200 Stück.

Finanziert wird das vorerst dreijährige Projekt vom Familienreferat der burgenländischen Landesregierung. Landesrätin Dunst war von Anfang an von der Idee begeistert .

Mit Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen setzt zum ersten Mal ein ganzes Bundesland ein Projekt zur frühkindlichen Leseförderung um, das auf der Grundlage der Angebote des Bibliothekswerks aufbaut.

Das Burgenland ist in Österreich erst das zweite Bundesland, neben Vorarlberg, das überhaupt flächendeckend und nachhaltig Buchgeschenke an Neugeborene verteilt.

Jetzt gilt es nur noch, unsere Vorhaben umzusetzen. Jede Bücherei wird auf ihre Weise einen Beitrag leisten.

Neues Logo, neues Projekt, viele neue Büchereien: Das Burgenland ist wieder an Bord der österreichischen Büchereilandschaft.

(Ursula Tichy)

Pressekonferenz BUCHSTART 22.4.2014

Bericht in ORF “Burgenland heute. http://burgenland.orf.at/tv/

Weitere Berichte über die Pressekonferenz:

Frühjahrstagung 2014 des LVBB

Am Samstag, dem 8. März 2014 fand die Frühjahrstagung in der Bibliothek Lockenhaus statt.

Sie stand ganz im Zeichen des Projekts Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen, das im Herbst diesen Jahres umgesetzt wird. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Bei der Tagung hatten alle TeilnehmerInnen (über 40 Personen) die Möglichkeit, sich eingehend über das Projekt zu informieren. Am Nachmittag folgte ein Workshop nach Bezirken, in denen Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet wurden.

Im März 2013 begannen wir mit der Planung des Projektes und schon im März 2014 kam die Förderzusage des Familienreferats der burgenländischen Landesregierung. In den nächsten 3 Jahren werden alle Büchereien im Burgenland mit 6.600 fertig befüllten Buchstart-Taschen für Neugeborene und mit dem wunderschönen Buchstart-Hocker ausgestattet.
Am Ende des Berichts finden Sie den aktuellen Zeitplan des Projektes, damit Sie Vorbereitungen in Ihrer Bücherei treffen können. Wir haben auf unserer Website (www.bibliotheken-burgenland.at) einen eigenen Menüpunkt „Buchstart Burgenland“ eingerichtet. Dort finden Sie alle wichtigen Informationen, Kontaktadressen und Hilfestellungen.

Die konkrete Umsetzung – die Verteilung der Taschen – kann ab Herbst 2014 stattfinden.

Im April/Mai werden von den RegionalbetreuerInnen Treffen in den Bezirken angeboten, wo Sie gemeinsam Ideen für die Übergabe in Ihrem Bezirk ausarbeiten und sich austauschen können. All Ihre Ideen sind willkommen. Alle Büchereien sind herzlich dazu eingeladen, um eine flächendeckende Realisierung des Projekts zu garantieren. Wer für Ihren Bezirk zuständig ist, finden Sie in der Buchstart-Rubrik auf unserer Homepage.

Fotos der Tagung finden Sie hier.

Herbsttagung 2013 des LVBB

Am Freitag, den 22. November fand die Herbsttagung 2014 statt.

Diesmal ging es in die Hauptbücherei Wien, wo Elisabeth Zehemayer vom österreichischen Bibliothekswerk einen Einführungsvortrag zum Thema “Buchstart” gehalten hat. Anschließend präsentierten Petra Schmögner, Ursula Tichy und Ingrid Hochwarter das neue Projekt Buchstart Burgenland: mit Büchern wachsen, das mit finanzieller Hilfe des Familienreferates der bgld. Landesregierung umgesetzt werden kann. Alle Büchereien sind herzlich eingeladen, mitzumachen.

Schließlich ging es zur “Buch Wien 2013″, um sich einen Eindruck über die aktuellen Neuerscheinungen sowie über die zahlreich angebotenen Live-Lesungen zu holen.
Genauere Informationen findet ihr in unserer Einladungsbroschüre.
Wir freuen uns, dass Ihr so zahlreich an unserer Veranstaltung teilgenommen habt.

Frühjahrstagung 2013 des LVBB

Der LVBB freut sich, wieder alle Bibliothekarinnen und Bibliothekare am Montag, den 13. Mai 2013 zu einer weiteren Frühjahrstagung einladen zu dürfen. Diesmal geht es in die Steiermark, um uns dort in Hitzendorf und Lannach die Öffentlichen Bibliotheken anzusehen. Außerdem wird uns das Kinderliteratur-Webportal “Ohrenklick” vorgestellt werden.

Das detailierte Programm mit den genauen Abfahrtzeiten kann unter lvbb.bvoe.at/medien/Einladung_Frühjahrstagung_2013.pdf herunter geladen werden.

Herbsttagung 2012 des LVBB

Knapp 30 KollegInnen nahmen an der diesjährigen Herbsttagung des LVBB teil. Das Ziel unserer Fahrt lag diesmal im Nordosten Österreichs, nämlich in Petronell-Carnuntum (Niederösterreich). Das bedeutete sehr frühes Aufstehen für die Teilnehmer aus dem Südburgenland, die sich bereits um 6 Uhr 30 an der Bushaltestelle einfinden mussten.
Nach einer insgesamt 4 stündigen Fahrt erreichten wir die Marc Aurel Bücherei in Petronell-Carnuntum, wo wir sehr gastfreundlich mit leckerem Kuchen und diversen erfrischenden Getränken empfangen wurden. Da auch der Wettergott uns freundlich gesonnen war, konnten wir die Köstlichkeiten sogar auf der Terrasse genießen.

Herr Sutter und seine KollegInnen führten uns durch ihre Bücherei und gaben uns einen Überblick über ihre aktuellen Projekte.
Martin Stieber vom BVÖ referierte dann zum Thema Kennzahlen. Er erklärte die Berechnung dieser Leistungsdaten und erläuterte, warum das Wissen um die eigenen Daten so wichtig ist und wie daraus Maßnahmen zur Verbesserung abgeleitet werden können.
Beim gemeinsamen Mittagessen gab es weitere Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Danach fuhren wir mit dem Bus zum Heidentor, das natürlich bei einem Besuch in Petronell-Carnuntum ebenfalls besichtigt werden muss.
Zum Abschluss unserer Herbsttagung hatten wir am Nachmittag eine interessante Führung durch das Freilichtmuseum, in dem die unterschiedlichsten Gebäudetypen eines römischen Stadtviertels rekonstruiert worden sind. So konnten wir z.B. ein Bürgerhaus, eine prächtige Stadtvilla und eine öffentliche Thermenanlage – so wie sie vor 1700 Jahren existierten – besichtigen und bezüglich ihrer technischen Ausstattung bewundern.

Bilder zu unserer Herbsttagung gibt es in der Galerie zu betrachten!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.